Tamron SP 90mm Makro {Objektivtest}

7. August 2016
Hallo ihr Lieben,
heute möchte ich euch eines meiner Objektive näher vorstellen, ich würde sogar schon soweit gehen es als mein Lieblingsobjektiv zu bezeichnen. Es geht um das Tamron SP 90mm F/2.8 Di VC USD, welches ein Makroobjektiv ist, allerdings konnte ich damit auch schon tolle Portraitbilder machen. Der Preis liegt momentan bei ca. 420€, nicht zu verwechseln ist es allerdings mit dem Tamron AF 90mm 2,8 Di Macro 1:1 SP für 360€, dass ist soweit ich in Erfahrung
bringen konnte die ältere Variante.
(Die Preise sowie der komplette Artikel bezieht sich auf die Canonversion)




Das Objektiv habe ich 2015 zu Weihnachten bekommen und im Lieferumfang waren ausserdem noch ein Frontdeckel,
eine Gegenlichtblende und ein Rückdeckel enthalten. Es ist Spritzwassergeschützt, was ich sehr praktisch finde, denn wenn man mal
in einen Nieselregen kommt muss man sich nicht gleich große Gedanken um das Objektiv machen, stärkerem Regen würde ich es trotzdem
nicht aussetzten. 
Außerdem kann man das Objektiv auf APS-C und Vollformat Kameras nutzen, worauf ich in letzter Zeit auch achte, falls ich mir mal eine Vollformat
hole, wäre es toll wenn ich möglichst viele Objektive mitnehmen könnte, das steht allerdings noch in den Sternen.
Auch wenn ich ihn kaum benutze, ist es sicher für einige von euch interessant: Der Autofokus ist sehr schnell und treffsicher!
Die Naheinsellungsgrenze liegt bei 30cm und es hat einen Blendenumfang von f 2,8 bis f 32.

Und da Bilder ja bekanntlich mehr als Worte sagen, hier ein paar Bilder die ich mit diesem Objektiv geschossen habe.





Fazit:
Ich habe es keine Sekundelang bereut mich für dieses Objektiv entschieden zu haben, denn es macht mir die Makrofotografie um einiges 
einfacher und ich kann es jedem empfehlen.

Wenn ihr noch nicht genug von der Makrofotografie habt findet ihr hier > 7 Tips für die Makrofotografie<

Habt ihr auch ein Makroobjektiv?
Ich habe überlgt mir für meinen Blog einen Snapchataccount anzulegen, wäre das für euch interessant?
xoxo


Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder, anscheinend lohnt sich die Investition. Ich mag vor allem das Dritte Foto.

    LG Pierre

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    danke für diesen Artikel. Er kommt wie gerufen.

    Ich bin schon seit längerem am Überlegen, ob ich mir ein Makroobjektiv hole. Und wenn ja, bleibt auch noch die Frage, welches sich wohl am besten eignet. Nach dem Lesen dieses Artikels sollte ich mir aber dieses Objektiv einfach mal ansehen. Ich bin jetzt noch kein Fotographie-Profi und wenn Makrofotographie hiermit tatsächlich einfacher ist, könnte es genau das richtige sein.

    Lg Stef

    AntwortenLöschen
  3. Hi Janine,
    schöner Artikel und super Fotos!
    Ich habe auch ein Makro ein TOKINA 100mm 2.8.
    Das nutze ich aber zur Zeit recht zurückhaltend. Für die Peoplefotografie bevorzuge ich mittlerweile andere Objektive.
    Zu Snapchat kann ich nichts sagen, da ich den dienst nicht nutze...aber teste es doch mal aus wenn du Spaß daran hast.
    Beste Grüße
    S.

    AntwortenLöschen